Schnellauswahl
Black Monday

Werden Konzerne gefährlich, wenn sie in den DAX kommen?

Erstmals seit 14 Jahren ist wieder ein Unternehmen aus Berlin im DAX vertreten.
Erstmals seit 14 Jahren ist wieder ein Unternehmen aus Berlin im DAX vertreten.REUTERS
  • Drucken
  • Kommentieren

Der Immobilienkonzern Deutsche Wohnen löst die Lufthansa im Frankfurter Leitindex ab. Das macht Mietervertretern Sorgen.

Der bevorstehende Einzug des Berliner Immobilienkonzerns Deutsche Wohnen in den DAX passiert in Zeiten einer hoch ideologisch geführten Debatte über Miethöhen in Deutschland. Das Unternehmen soll, wie berichtet, die Lufthansa ablösen, die nach 32 Jahren aus dem Frankfurter Leitindex fliegt.

Der Wechsel findet starke Beachtung: Erstmals seit 14 Jahren ist wieder ein Unternehmen aus Berlin im DAX vertreten. Die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger fordert, dass die Deutsche Wohnen auch ihre Hauptversammlungen in Berlin und nicht wie bisher in Frankfurt abhält – „auch wenn es Proteste geben sollte“.