Der Kurpark von Bad Ischl
Kulturreise

In und um Bad Ischl: Salz bestimmte die Geschicke

Mehr als 80-mal war er in Bad Ischl. 60-mal davon als Kaiser. Kein Wunder, dass Franz Joseph und seine Familie Spuren in der Kurstadt hinterlassen haben. Dieser Sommer ist die Gelegenheit, sich in Ruhe in der Gegend umzusehen.

Für die Habsburger hatte die Gegend um Bad Ischl großen wirtschaftlichen Wert. Nein, nicht die Kurgäste spülten Geld in die Kassen, sondern das Salzgeschäft. In der damals kleinen Marktgemeinde wurde das Salz aus den umliegenden Bergwerken gesammelt, für den Transport vorbereitet und auf Plätten die Traun hinunter bis Gmunden geschippert. Einige der Ringe, an denen die Salzschiffer ihre Boote vertäuten, sind noch in der Esplanadenmauer oberhalb der Straßenbrücke von Bad Ischl zu sehen, auch Teile des Treppelwegs, auf dem die Pferde die Frachtkähne stromaufwärts zurückschleppten.