Schnellauswahl
Yeezy beauty

Kanye West will Kosmetikmarke auf den Markt bringen

(c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)
  • Drucken

Der Rapper, der bereits im Modegeschäft überaus erfolgreich ist, möchte nun auch im Beautygeschäft Fuß fassen.

Schwägerin Kylie Jenner hat es vorgemacht, sie ist mit ihrer Kosmetiklinie überaus erfolgreich und war kurzfristig auch als jüngste Forbes-Milliardärin im Rennen. Nun will es ihr Rapper Kanye West wohl nachmachen.

Wie unterschiedliche US-Lifestyleportale berichten, hat der Ehemann von Kim Kardashian Yeezy beauty (unter dem Namen Yeezy läuft auch seine Modekollektion) markenrechtlich schützen lassen. Im Antrag enthalten sind die Markenrechte für Make-up, künstliche Wimpern, Gesichtsmasken, Nagellack, Körperöl, Rasiercreme, Haarprodukte, Parfum und sogar Zahnpasta und Deodorant.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich West in der Beautybranche versucht hat. Bereits 2017 ließ er Donda cosmetics, benannt nach seiner Mutter, die 2007 verstarb, markenrechtlich eintragen. Aus diesem Projekt wurde jedoch nichts.

Nun wird es wohl anders sein, immerhin ist nicht nur Schwägerin Kylie Jenner, sondern auch Ehefrau Kim Kardashian im Beautybusiness sehr erfolgreich.

(Red.)