Schnellauswahl
Geldpolitik

Börse-Preis: OMV räumt ab

Auch Palfinger, Oberbank und Erste Group wurden ausgezeichnet.

Wien. Die wichtigste Auszeichnung der heimischen Finanzwelt, der Wiener Börse-Preis, wurde  übergeben. Der ATX-Preis 2020 ging an die OMV, die damit erstmals die Königsdisziplin für sich entscheiden konnte. Auf den Plätzen zwei und drei landeten Wienerberger und die CA Immo.

Die OMV überzeugte die Juroren und Kapitalmarktexperten der ÖVFA mit einer ausgezeichneten Finanzberichterstattung, umfangreicher Investor-Relations-Tätigkeit sowie sehr guter Performance und Liquidität im Berichtsjahr 2019. Die OMV landet auch beim Corporate-Bond-Preis auf dem ersten Platz.

In der Kategorie „Mid Cap“ steht heuer Kranhersteller Palfinger auf Platz eins. Das Unternehmen überzeugte die Jury im Peer-Group-Vergleich und bei Strategie/Unternehmensführung. Der VÖNIX-Nachhaltigkeitspreis geht an die Oberbank, die mit ihrer nachhaltigen Geschäftsstrategie hervorstach. Bei den Medien punktete heuer die Erste Group: Sie erobert den ersten Platz in der Kategorie „Journalisten-Preis“. Die Fach-Jury begründete ihre Wahl mit dem umfangreichen Angebot für Journalisten.  (red.)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 22.06.2020)