Schnellauswahl
Kinderzeitung

Kirschenzeit

Mit frisch gepflückten Kirschen schmeckt das Clafoutis am besten. Schlagobers oder Eis passt auch dazu.
Mit frisch gepflückten Kirschen schmeckt das Clafoutis am besten. Schlagobers oder Eis passt auch dazu.R.Schlapota
  • Drucken

Süß und rot hängen sie jetzt an den Bäumen: Reife Kirschen. Auch bei den Marillen ist es bald soweit. Wir haben Foodbloggerin Alexandra Palla nach kinderleichten Rezepten für diese Köstlichkeiten gefragt.

Fruchtige Marillenknödel

Frische Früchte gibt es jetzt überall. Erdbeeren und Kirschen sind schon reif, demnächst auch die Marillen. Zeit also, den Kochlöffel zur Hand zu nehmen und köstliche Marillenknödel oder einen Kirschauflauf zu zaubern. Die Foodbloggerin Alexandra Palla hat uns zwei sommerlich-fruchtige Rezepte zur Verfügung gestellt.

Zutaten für den Teig: 200 g Topfen (20 % Fett), 75 g glattes Mehl plus Mehl für die Arbeitsfläche, 30 g weiche Butter, 1 Ei, Abrieb von 1 unbehandelten Zitrone, 1 Prise Salz

Für die Füllung: 8 reife Marillen (nicht zu groß), 8 Stück Würfelzucker (Rohrzucker), Salz; für die Brösel: 100 g Butter, 100 g Semmelbrösel, 50 g geröstete gemahlene Haselnüsse, Staubzucker

Die Teigrolle in gleich große Stücke schneiden und Marillen darin einwickeln.
Die Teigrolle in gleich große Stücke schneiden und Marillen darin einwickeln.Melina Kutelas



Zubereitung:

1. Für den Teig alle Zutaten mit der Gabel zusammenrühren, verkneten und mindestens 30 Minuten kaltstellen.

2. Auf einer bemehlten Unterlage eine Teigrolle formen, in 8 gleich große Stücke teilen.

3. Marillen entkernen, Zuckerwürfel einsetzen (siehe Tipp unten) und mit Teig ummanteln.

4. Knödel ca. 15 Minuten in einem großen Topf in reichlich schwach wallendem, gesalzenem Wasser kochen.

5. Für die Brösel Butter in einer Pfanne zerlassen, Semmelbrösel und Nüsse darin braun rösten.

6. Knödel mit einem Lochschöpfer aus dem Wasser heben und in den gerösteten Bröseln wälzen. Anzuckern.

Melina Kutelas



Der Trick mit dem Kochlöffelstiel: Um den Kern aus der Marille so zu lösen, dass die Frucht möglichst ganz bleibt, halte ich diese in der einen Hand. Mit der anderen setze ich einen Holzstiel am Nabel der Marille an und schiebe mit sanftem Druck den Kern aus der Frucht – und gleich einen (halben) braunen Rohrzuckerwürfel hinein.

Melina Kutelas

Köstliches Clafoutis

Das Clafoutis (Klafuti gesprochen) ist eine Süßspeise aus Frankreich – ein Mittelding zwischen Auflauf und Kuchen. Das Gute daran: Du brauchst nicht viele Zutaten, es ist schnell zusammen gerührt und schmeckt köstlich!

Zutaten: 1/2 kg Kirschen, 1 Packerl Vanillezucker, 250 ml Schlagobers (oder Milch), 4 Eier, 70 g Zucker, 40 g geriebene Mandeln (die verstärken das Kirscharoma!), 40 g Mehl.

Zubereitung: Die Kirschen in eine Auflaufform geben und mit dem Vanillezucker bestreuen. Schlagobers, Eier, Zucker, Mandeln und Mehl mit der Gabel verrühren und über die Kirschen gießen.

Clafoutis
ClafoutisR.Schlapota

Das Clafoutis 40 Minuten im 170 Grad heißen Ofen backen. Und dann warm genießen! Am besten im Garten – dann könnt ihr gleich ein Kirschkern-Weitspucken veranstalten! Wer sich die Arbeit lieber vorher macht, kann auch entkernte Kirschen nehmen. Diese geben allerdings mehr Saft – man sollte den Auflauf dann ein paar Minuten länger im Rohr lassen.

Wusstest du schon, dass...

. . . du noch mehr sommerliche Rezepte in Alexandra Pallas Kochbuch findest? In „Meine Sommerfrische Küche“ präsentiert sie 80 leichte Lieblingsrezepte mit regionalen Zutaten. Darunter: Knusprige Fleischbällchen oder Hendlhaxn mit Marille.