Schnellauswahl
Cruise-Kollektion

Dior zeigt Cruisemode in Lecce

Die Stadt Lecce in Apulien wird Schauplatz einer Dior-Cruise-Show.
Die Stadt Lecce in Apulien wird Schauplatz einer Dior-Cruise-Show.(c) imago images / imagebroker (via www.imago-images.de)
  • Drucken

Das Pariser Modehaus hält an der Idee einer physischen Präsentation in Apulien fest. Am 22. Juli wird die Cruise-Kollektion am Domplatz von Lecce gezeigt werden, jedoch ohne Publikum.

In einer virtuellen Pressekonferenz wandten sich am Montagnachmittag Dior-CEO Pietro Beccari und Designerin Maria Grazia Chiuri an ein Auditorium von einigen hundert Journalisten. Exakt einen Monat vor dem geplanten Datum gaben sie bekannt, die zuvor nicht präsentierte Cruise-Kollektion der Marke, angelegt als Hommage an die süditalienische Region Apulien, am 22. Juli wie ursprünglich geplant vor Ort zeigen zu wollen.

„Luxusmode steht für Emotionen, und nichts vermittelt diese Emotionen besser als eine Modeschau“, sagte Beccari in seinem Statement. Darüber hinaus wies er auf die Bedeutung der Kollektion hinsichtlich der Zusammenarbeit mit Handwerksbetrieben, besonders in Frankreich und in Italien, hin. Für diese kleinen Traditionsbetriebe sei das Festhalten an einer relativ aufwändig produzierten Cruisemode, so Beccari, „eine Botschaft der Unterstützung, der Hoffnung, des Optimismus und der Wiedergeburt“.

Apulien und Lecce wurden von Maria Grazia Chiuri aus persönlichen Gründen ausgewählt: „Mein Vater war aus Apulien, ich möchte ihm die Kollektion widmen, denn er hat mir immer gezeigt, wie wichtig es ist, schwierige Zeiten zu überstehen.“ Für einen Teil der Kollektion arbeitete Chiuri mit dem italienischen Gegenwartskünstler Pietro Ruffo zusammen.

Sowohl die Designerin als auch der Dior-CEO sind Italiener, darum wies Pietro Beccari auch darauf hin, wie sehr ihnen daran gelegen sei, durch das Ausrichten der Show in der wirtschaftlich schwer von der Krise getroffenen Region Apulien ihre Unterstützung zu signalisieren. Zum ersten Mal bringt das Haus Dior ein so umfangreiches Modepräsentationsformat nach Italien.

Die Haute-Couture-Kollektion des Hauses wird während der Pariser Modetage im Juli wie geplant gezeigt, werden, allerdings in einem rein virtuellen Format.

(dk)