Schnellauswahl
US-Filmpreis

Golden Globes werden erst am 28. Februar 2021 verliehen

(c) REUTERS (Mike Blake)
  • Drucken

An diesem Termin hätte ursprünglich die Oscar-Verleihung stattfinden sollen.

Die US-Filmpreis-Gala Golden Globes wird im kommenden Jahr erst am 28. Februar stattfinden. Der Verband der Auslandspresse (HFPA), der die Preise vergibt, kündigte am Montag an, in den kommenden Wochen weitere Informationen zu "Auswahlkriterien, Abstimmungszeiträumen und Nominierungen" bekanntzugeben. Normalerweise findet die Preisverleihung im Jänner statt. Die Golden Globes sind nach den Oscars die wichtigsten Kino- und TV-Preise.

Die Corona-Pandemie wird in der Mitteilung vom Montag zwar nicht erwähnt, doch das Virus hat die Zeitpläne vieler Filmstudios durcheinandergebracht. Weil die US-Kinos derzeit geschlossen sind, wurden die Filmstarts vieler Produktionen verschoben. Außerdem haben die Corona-Beschränkungen Dreharbeiten behindert.

Am 28. Februar 2021 hätten ursprünglich die Oscars vergeben werden sollen. Mitte Juni hatte die Oscar-Akademie jedoch erklärt, die Vergabe der begehrten Filmpreise im kommenden Jahr um zwei Monate zu verschieben. Statt am 28. Februar soll die Gala nun am 25. April 2021 stattfinden. So sollen Filmemacher mehr Zeit bekommen, trotz der Pandemie laufende Projekte zu beenden.

Die 78. Golden Globes-Verleihung wird von Tina Fey und Amy Poehler moderiert werden, wie der HFPA mitteilte. Die Organisation hatte bereits früh auf das Coronavirus reagiert und ihre Auswahlkriterien angepasst. Produktionen, die eine Kinoveröffentlichung geplant hatten und wegen der Pandemie nur auf Streamingdiensten erscheinen konnten, sollen trotzdem zugelassen werden, wie der Verband bereits im März mitteilte.

(APA/AFP)