Schnellauswahl
Politik

Wie die Krise die Parteien einander näherbrachte – zumindest eine Zeit lang

Maurer, Meinl-Reisinger, Kurz rückten in der Krise näher zusammen.
Maurer, Meinl-Reisinger, Kurz rückten in der Krise näher zusammen.Georges Schneider / picturedesk
  • Drucken
  • Kommentieren

Die Coronakrise zeigte, dass Zusammenhalt geht, wenn es sein muss – und dass es neue Sehnsüchte gibt.

Wien. Es gab einen Moment im März 2020, da rissen die Menschen das Klopapier aus den Regalen und kauften so viele Nudeln, dass nach ein paar Tagen ein entnervter Teigwarenfabrikant in der „Zeit im Bild“ in die österreichischen Wohnzimmer rief, die Leute sollten nicht so viele Nudeln kaufen: Eine Packung reiche für vier Personen.