Schnellauswahl
„Merkel-Mania“

Die Siegerin der Coronakrise

Angela Merkel hat wieder Beliebtheitswerte wie vor der Flüchtlingskrise.
Angela Merkel hat wieder Beliebtheitswerte wie vor der Flüchtlingskrise.APA/AFP/POOL/HANNIBAL HANSCHKE
  • Drucken
  • Kommentieren

In Deutschland ist die „Merkel-Mania“ ausgebrochen. Die Regierungschefin ist so populär wie lang nicht. Auf den letzten Metern ihrer Kanzlerschaft soll sie als „Ratspräsidentin“ auch Europa retten.

Die CDU zelebrierte in diesen Tagen ihren 75. Geburtstag. Doch in der Rückschau fällt auf, dass auch den größten Säulenheiligen der Partei ein Kunststück ausnahmslos misslungen ist. Niemand schaffte den rechtzeitigen Absprung. Alle hielten sich so lang an der Macht fest, bis sie ihnen zwischen den Fingern zerronnen war. CDU-Übervater Konrad Adenauer wurde als 87-Jähriger aus dem Kanzleramt gedrängt, Helmut Kohls Koalition 1998 abgewählt.