Schnellauswahl
Vergleich

Das böse Erwachen im Alter: Die Pensionslücke

Nach der Elternkarenz arbeiten Frauen oft lang in Teilzeit. Das schlägt sich auf das Einkommen im Alter.
Nach der Elternkarenz arbeiten Frauen oft lang in Teilzeit. Das schlägt sich auf das Einkommen im Alter.Frederik Franz / Westend61 / picturedesk
  • Drucken
  • Kommentieren

Frauen haben im Mittel eine um 51 Prozent geringere Pension als Männer. Die Lage hat sich zuletzt gebessert. Die Coronakrise bringt nun aber einiges durcheinander.

Zeit, so sagen die Großmütter gern, ist wichtiger als Geld. Wenn die Kinder klein sind, müsse man da sein – arbeiten könne man immer noch später, heißt es dann. Versehen mit dem obligatorischen Nachsatz: „Sie werden eh so schnell groß.“ Das stimmt zwar, wie alle Eltern bestätigen können. Und trotzdem empfiehlt es sich für Frauen nur bedingt, diesen wohlmeinenden Rat zu beherzigen. Es sei denn, sie dürfen ein ansehnliches Erbe erwarten – oder es stört sie nicht, im Alter finanziell von ihrem Mann abhängig zu sein.