Schnellauswahl
Pizzicato

Euro 2020

Das Ersatzprogramm für die Fußball-Europameisterschaft 2020 kann sich sehen lassen.

Das Ersatzprogramm für die Fußball-Europameisterschaft 2020 kann sich sehen lassen. In Wien-Favoriten spielte die Türkei gegen Kurdistan. Nun wird der türkische Botschafter einbestellt, um sich über den Spielstand informieren zu lassen. Das Spiel bedeutete für Favoriten übrigens – trotz Corona – Besucherrekord. Normalerweise spielt dort ja die Wiener Austria.

Das ist der Charme dieser diesmal kontinentübergreifenden Europameisterschaft. In Polen spielte am Sonntag (wieder einmal) Polen gegen Polen. Und in Frankreich schlugen die Grünen Macron. Die Vorbildwirkung des österreichischen Sportministers ist also europaweit unübersehbar.

Spannend wird es auch am Mittwoch im U-Ausschuss-Achtelfinale, Spielort ist wiederum Wien. In der Vorrunde ausgeschieden ist bereits die Verfahrensrichterin. Nun rechnet man auch mit dem Ausscheiden des Vorsitzenden, Wolfgang Sobotka. Doch dieser will bis zur letzten Minute um sein Leiberl rennen. Er könnte allerdings einen unerlaubten Sponsor auf dem Dress haben.

Nach dem Eklat vom letzten Mal sollen Gegnerbeschimpfungen mit unflätigen Worten von den Rängen übrigens stärker geahndet werden. Für „Sie, Oasch!“ gibt es die Gelbe Karte. Für „Du, Oasch!“ gleich die Rote.

Reaktionen an: oliver.pink@diepresse.com

 

[QJQ17]

("Die Presse", Print-Ausgabe, 30.06.2020)