Schnellauswahl
U-Ausschuss

Ex-Staatssekretär Fuchs: „ÖVP hat Kontrollzwang“

Ex-Staatssekretär Hubert Fuchs.
Ex-Staatssekretär Hubert Fuchs.(c) APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)
  • Drucken
  • Kommentieren

Peter Sidlo pocht auf seine Qualifikation als Casino-Vorstand. Ex-Staatssekretär Hubert Fuchs sagt, er habe im Ministerium wenig zu melden gehabt. Die ÖVP habe verboten, dass er mit mit Beamten spricht.

Wien. Am Mittwoch war, wenn man so will, FPÖ-Tag im U-Ausschuss. Mit durchaus spannenden Auskunftspersonen. Da stand zunächst Peter Sidlo Rede und Antwort – jener Mann, der im Zentrum der Causa Glücksspiel steht: Sidlo ist Ende März 2019 zum Finanzvorstand der Casinos Austria gekürt und im Dezember wieder abberufen worden.

Es geht um den Verdacht, dass seine Inthronisierung ein politisches Tauschgeschäft war: FPÖler Sidlo wurde vom damaligen Casinos-Aktionär Novomatic für den Posten vorgeschlagen. Hat Novomatic von den Blauen dafür Zusagen in puncto Glücksspiellizenzen bekommen? Im Ausschuss befragt wurde nach Sidlo auch Hubert Fuchs, er war zur fraglichen Zeit FPÖ-Finanzstaatssekretär, zuständig für das Glücksspiel.

Mehr erfahren