I Am Kloot: Neulich, an der Hotelbar

Nachtvögel: I Am Kloot, gegründet 1999, sind ein Trio aus Manchester. Auf ihrem sechsten Album „Sky At Night“ haben sie ihr Instrumentarium mit Gastmusikern subtil erweitert.

I Am Kloot: „Proof“. Die Nacht als Lebensraum: I Am Kloot, Meister der gemäßigten Melancholie, widmen ihr neues Album den dunklen Stunden, dem Mond, den Sternen, den Bars. In den Reigen passt auch dieses kurze Lied, das schon auf ihrem zweiten Album war: im Grunde ein Trinklied, aber eines, das ein Mann singt, wenn er neben einer Verehrten an der Hotelbar steht. „I'm better when I don't think“, gesteht Sänger John Bramwell, und das klingt nicht einmal kokett. Er will ihr nichts vormachen, nein, aber ein Drink muss sich noch ausgehen – und die kleine Hoffnung, doch nicht allein in das fensterlose Hotelzimmer zu müssen. „Who am I?“, fragt Bramwell, macht einen langen Gedankenstrich und ergänzt „without you“. Da setzt auch schon das mit Besen geklopfte Schlagzeug ein und trägt ihn weiter durch die Nacht, durch dieses feine, sanft zuversichtliche Lied. Thomas Kramar

Den Song der Woche küren allwöchentlich Thomas Kramar („Die Presse“) und Boris Jordan (Radio FM4). Zu hören ist er am Sonntag zwischen 13 Uhr und 14.30 Uhr auf FM4.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 25.07.2010)

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.