Schnellauswahl
Porträt

Herbert Houf: „Klar sagen oder gar nicht“

(c) Katharina F.-Roßboth
  • Drucken
  • Kommentieren

Seit einem Monat steht Herbert Houf der Kammer für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer (KSW) vor. Er startet in bewegten Zeiten.

Die Causa Wirecard macht ihm gar keine Freude. „Da werden wir wieder Diskussionen haben“, sagt Herbert Houf (59), neuer Präsident der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer. Diskussionen nämlich zur öffentlichen Wahrnehmung der Wirtschaftsprüfung. Deren Aufgabe, wie Houf betont, ausdrücklich nicht die Betrugsaufdeckung sei. „Der Abschlussprüfer ist kein Forensiker. Vertieft geprüft werden muss nur im Verdachtsfall, wenn man einen Betrug erkennt.“