Schnellauswahl
Kordikonomy

Die geforderte Staatsholding

++ ARCHIVBILD ++ OeBAG: THOMAS SCHMID
APA/HANS PUNZ
  • Drucken
  • Kommentieren

Gegen Öbag-Vorstand Thomas Schmid laufen Ermittlungsverfahren. Der Aufsichtsrat ist einigermaßen nervös und diskutiert eine Ausweitung der Managementkapazitäten.

Das Mail verschickte Helmut Kern vor wenigen Tagen. Betreff: „Persönliches“. Und da schrieb er an „Freunde und Geschäftspartner“ Folgendes: Nach fünf Jahren werde er das Krankenhaus Barmherzige Brüder Wien als dessen Leiter verlassen. Kern formulierte: Er werde seinen beruflichen Fokus nunmehr auf seine Aufsichtsfunktionen legen. Unter anderem bei der Staatsholding Öbag, deren Präsident er ist. Da wird man hellhörig: Geht es bei der Öbag gar so rund, dass der Aufsichtsratspräsident seine Aufgabe nunmehr als Fulltime-Job sieht?