Schnellauswahl
Kunst am Graben

Zungenakrobatik der Verletzlichkeit

Sushi oder Zungezeigen: „Slip of the Tongue“ von Alexandra Bircken am Wiener Graben.
Sushi oder Zungezeigen: „Slip of the Tongue“ von Alexandra Bircken am Wiener Graben.(c) Iris Ranzinger/KÖR GmbH, 2020
  • Drucken
  • Kommentieren

Die deutsche Bildhauerin Alexandra Bircken bespielt den prominentesten Kunstort Wiens mit einer roten Zunge, genannt „Slip of the Tongue“. Wer dabei an Freud'sche Versprecher denkt oder an Sushi – jeder hat recht.

Eine knallrote Zunge streckt sich seit Freitag den Passanten auf dem Wiener Graben entgegen. Oder besser: entrollt sich träge vor ihnen. Symbol der Lust oder Symbol der Frechheit – das scheint die Frage.