Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

iPhone 4: Apple verteilt ab sofort Gratis-Schutzhüllen

FILE - In this file photograph taken June 24, 2010, an Apple store employee displays a new Apple iPho
(c) AP (Alan Diaz)
  • Drucken

Über eine eigene App kann kostenlos eine Schützhülle angefordert werden, die das Empfangsproblem des neuen iPhones beheben soll. Zur Wahl stehen Apples "iPhone 4 Bumper" oder Hüllen anderer Hersteller.

Apple hat mit der Verteilung kostenloser Schutzhüllen für das iPhone 4 begonnen. Die Hüllen sollen eine Stelle am Gehäuse des Geräts abdecken, die für Empfangsprobleme und unterbrochene Gespräche sorgt, wenn sie berührt wird. Das "Case Program" steht über eine eigene App zur Verfügung, die ausschließlich auf das neueste iPhone geladen werden kann.

Das kostenlose Angebot gilt nur für iPhones der jüngsten Generation, die vor dem 30. September 2010 gekauft wurden - bis dahin hofft Apple offenbar, das Problem zu beheben. Zu beachten ist außerdem, dass die Hülle spätestens 30 Tage nach dem Kauf des iPhones beantragt werden muss. Bestellt werden kann nicht nur die offizielle "iPhone 4 Bumper"-Hülle von Apple, sondern auch einige Schutzhüllen anderer Hersteller. Mit dabei sind etwa Incase, Belkin und Griffin mit verschiedenen Designs. Die Lieferzeit gibt Apple mit drei bis acht Wochen an.

Kostenersatz und Rückgabe

Zusätzlich ietet Apple iPhone-4-Besitzern, die bereits eine Schutzhülle erworben haben, vollen Kostenersatz an. Wer das neue iPhone 4 überhaupt zurückgeben will, kann das bis zu 30 Tage nach dem Kauf gegen volle Kostenerstattung tun. Weitere Informationen bietet Apple auf der Homepage des "Case Program".



Mittle Juli gestand Apple die Antennen-Probleme im Rahmen einer offiziellen Pressekonferenz ein und versprach damals kostenlose Schutzhüllen für alle Besitzer des Geräts. Berührt man einen schmalen schwarzen Streifen am Rand des iPhones während dem Telefonieren, bricht die Verbindung ab. Noch im Juni empfahl Apple-Chef Steve Jobs, das neue iPhone einfach in einer bestimmten Haltung in die Hand zu nehmen.

(sg)