Schnellauswahl
Interview

"Je länger die Nacht dauert...": Kärntens Gesundheitslandesrätin zur Maskenpflicht

Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser und Beate Prettner (beide SPÖ)
Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser und Beate Prettner (beide SPÖ)APA/GERT EGGENBERGER
  • Drucken
  • Kommentieren

Rund um Seen gilt ab Freitag 21 Uhr wieder Maskenpflicht. Wo genau, wird noch definiert. Fix ist, dass die Verschärfung für Velden am Wörthersee gelten wird. Vizelandeshauptfrau Beate Prettner (SPÖ) sagt zur „Presse": „Wir versuchen, ein Stück schneller zu sein als das Virus.“ Touristen hätten sich uneinsichtig gezeigt.

Nach Oberösterreich ist Kärnten das nächste Bundesland, das wieder zur Maskenpflicht zurückkehrt. Wenn auch anders: Ab Freitag 21 Uhr muss im öffentlichen Raum bis zwei Uhr ein Mund- und Nasenschutz getragen werden. Gelten soll diese durch das Corona-Virus bedingte Verschärfung für touristische Hotspots an Kärntner Seen, jedenfalls für Velden am Wörthersee. Die Polizei soll kontrollieren - und gegebenenfalls Strafen aussprechen. Kärntens Gesundheitslandesrätin Beate Prettner (SPÖ) Begründung am Mittwoch nach dem Beschluss im Gespräch mit der „Presse“: „Wir versuchen, ein Stück schneller zu sein als das Virus.“ Wie sehr man sich vor einem Besuch Kärntens ängstigen müsse?