Schnellauswahl
Analyse

Corona-Ampel wozu? Um die Eigenverantwortung zu stärken!

++ THEMENBILD ++ CORONAVIRUS: TOURISMUS / WOeRTHERSEE
In Kärnten wurde Maskenpflicht ab 21 Uhr als Vorsichtsmaßnahme nicht nur nicht widerwillig, sondern beinahe erleichtert akzeptiert.APA/BARBARA GINDL
  • Drucken
  • Kommentieren

Eine grüne Ampel könnte Sorglosigkeit zur Folge haben, befürchtete die Regierung und lehnte ein solches Frühwarnsystem ab. Warum es jetzt dennoch kommt.

Das Prinzip ist einfach. Ist die Corona-Ampel auf Grün, genügen die geltenden Bestimmungen. Springt sie auf Gelb, ist ein leicht negativer Trend zu beobachten und die Bevölkerung ist angehalten, die Verhaltensregeln disziplinierter einzuhalten. Bei Orange muss der Krisenstab eingreifen und einzelne Lockerungen wie etwa den Fall des Maskenpflicht zurücknehmen. Und Rot bedeutet Gefahr im Verzug, dann sind in den betroffenen Regionen alle Maßnahmen denkbar, die während des Lockdown angeordnet wurden.

Mehr erfahren