Schnellauswahl

Exilfotografien, wiederentdeckt: Der Schatz der Trude Fleischmann

Barbara Dingfield, fotografiert von Trude Fleischmann Ende der 1940er.
Barbara Dingfield, fotografiert von Trude Fleischmann Ende der 1940er.(c) Wien Museum/Birgit und Peter Kainz
  • Drucken
  • Kommentieren

Ein Bestand voller Porträts der Wiener Exilantenszene, aufgenommen im New York der 1940er und 1950er: wie ein Paket mit Bildern der österreichisch-amerikanischen Fotografin Trude Fleischmann aus den USA ins Wien Museum kam.

Tausende Kilometer war das Paket mit den alten Fotos gereist, ehe es in den letzten Jännertagen 2020 in Wien ankam. Die Absenderin, Barbara Dingfield, 75, aufgewachsen in New York, lebt seit den frühen 1970er-Jahren in Seattle, USA. Die Adressatin in Wien: Frauke Kreutler, Fotokuratorin am Wien Museum.