Schnellauswahl
Wirecard

Marsalek spendete an österreichisch-russischen Verein

Archivbild: Wirecard-Standort in Wien
Archivbild: Wirecard-Standort in WienREUTERS
  • Drucken
  • Kommentieren

Wirecard spendete seit 2011 jährlich zigtausende Euros an die Österreich-russische Freundschaftsgesellschaft. Die Vorstände Markus Braun und Jan Marsalek wurden darum zu Ehrensenatoren gewählt. Von Vertretern aller Parteien.

Ist der flüchtige Ex-Wirecard-Vorstand Jan Marsalek gar ein russischer Spion? Darüber wird derzeit gemutmaßt. Fakt ist: Er hatte offenbar gute Kontakte nach Russland und zu dessen Geheimdienst GRU. Auch in Österreich unterstützte Wirecard Russland-Connections. Die Firma spendete jährlich zwischen 10.0000 und 20.000 Euro an die österreichisch-russische Freundschaftsgesellschaft (ORFG). Die Vorstände Markus Braun und Jan Marsalek wurden darum zu Ehrensenatoren ernannt. Einstimmig.

Die ORFG ist ein Verein, der sich um die Vernetzung mit Russland kümmert und will einen wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Austausch fördern. Zu diesem Zweck werden immer wieder Veranstaltungen oder Reisen organisiert.