Schnellauswahl
wien-Wahl

Gernot Blümel geht als ÖVP-Spitzenkandidat ins Wien-Rennen

Gernot Blümel: Finanzminister und ÖVP-Wien-Spitzenkandidat.
Gernot Blümel: Finanzminister und ÖVP-Wien-Spitzenkandidat.APA/HELMUT FOHRINGER
  • Drucken

Der Landesparteiobmann und Finanzminister wurde von den Parteigremien zur Nummer Eins bestimmt. Details zur Liste werden in einer Pressekonferenz bekannt gegeben.

Bei der Wiener ÖVP haben am Dienstag die Gremien getagt, um die Liste für die bevorstehende Wien-Wahl am 11. Oktober zu beschließen. Damit ist es offiziell: Landesparteiobmann und Finanzminister Gernot Blümel wird als Spitzenkandidat antreten, wie die Partei der APA mitteilte. Auch die weiteren Kandidaten auf der Liste sind nun fixiert. Details werden dazu aber vorerst noch nicht bekannt gegeben.

Ein ÖVP-Sprecher verwies diesbezüglich auf eine Pressekonferenz, die am morgigen Mittwoch stattfinden wird. Unter dem Titel "Gernot Blümel. Sein Team für Wien" sollen die Kandidaten dort präsentiert werden. Ob auf dieser Liste auch der ehemalige Ö3-Moderator und nunmehriger Sprecher der Bundes-Türkisen, Peter L. Eppinger, zu finden ist, wie zuletzt spekuliert wurde, wollte der Sprecher gegenüber der APA weder bestätigten noch dementieren. "Kein Kommentar", hieß es dazu lediglich.

34 von 35 Stimmen für Blümel

Blümel tritt bei der Wien-Wahl zum ersten Mal als Spitzenkandidat an. Er übernahm die Wiener ÖVP unmittelbar nach dem Totalabsturz der Partei bei der Wien-Wahl 2015 interimistisch. Die offizielle Kür zum Obmann erfolgte bei einem Parteitag im Jahr 2016. Diesen Februar wurde er beim Landesparteitag mit 96,8 Prozent wiedergewählt.

Der gesamte, vom Präsidium erstellte Wahlvorschlag und die Landesliste für den Wiener Urnengang - und damit auch Blümels Kür zur Nummer Eins - wurden am Abend beinahe einstimmig im Landesparteivorstand abgesegnet. Es votierten 34 von 35 Stimmen dafür. Wer von den Stimmberechtigten ausscherte, ist unbekannt. "Es war eine geheime und schriftliche Wahl", sagte der Sprecher auf Nachfrage.

(APA)