Schnellauswahl
Wandbild

Tom Lohner: Eine Krise wie aus Hollywood

Der Grazer Künstler arbeitete eineinhalb Wochen an der Wand in der Fassziehergasse.
Der Grazer Künstler arbeitete eineinhalb Wochen an der Wand in der Fassziehergasse.(c) Die Presse/Clemens Fabry
  • Drucken
  • Kommentieren

Tom Lohner schuf ein Wandbild als Mahnmal für die Krise. Dabei spielt er auf Blockbuster an – und gewann Rose McGowan und Kurt Russell für das Projekt.

Leicht zu finden ist das Wandbild nicht – schließlich liegt es in einer Seitenstraße, an der Rückseite eines Hotels in der Gardegasse 3. Wer den rosafarbenen Pfeilen um die Ecke des Hauses folgt, kann Tom Lohners Werk aber nicht mehr übersehen.

„Ich wollte unbedingt das schreiende Blau und Pink verwenden, damit es ein Statement ist, an dem man nicht einfach vorbeigehen kann“, sagt der Grazer Künstler. In der Wiener Fassziehergasse hat Lohner ein sogenanntes Mural gefertigt, das den Zusammenhalt in der Coronakrise und die Suche nach einer Impfung festhalten soll. „Es hat immer so etwas wie Pestsäulen und Mahnmale gegeben, das wollte ich auch für diese Krise schaffen.“

Statt hierfür einfach Figuren zu erfinden, wollte Lohner diese aber – wie für einen Film – casten. Denn die Pandemie erinnere ihn an einen apokalyptischen Blockbuster. „Mit all den weltweiten Ereignissen wirkt es wie eine Hollywood-Filmproduktion“, sagt Lohner. So ist auf dem Bild der legendäre Hollywood-Schriftzug vertreten – und zwei bekannte Schauspieler.