Schnellauswahl
Rezept

Gegrillte, marinierte Pilze

(c) imago images/photothek (Thomas Trutschel/photothek via www.imago-images.de)
  • Drucken

Das Rezept stellen Magdalena Wurth und Moritz Wildenauer in ihrem aktuellen Buch „Pilzgeflüster“ vor.

Zutaten: Marinade: 8 EL Öl, frische Kräuter (Basilikum, Majoran, Thymian, Oregano), jeweils 1/2 TL Gewürze (Kreuzkümmel, Ras el-Hanout, Curry, Koriandersamen, Pfeffer), 3–4 TL Salz; Spieße: 250g Shiitakes, 150g Kräuterseitlinge, einige Zucchinistücke in Scheiben oder gewürfelt, einige Cocktailtomaten.

Zubereitung: Für die Marinade die Kräuter grob schneiden, die Gewürze mit dem Mörser vermahlen und alles mit Olivenöl vermischen. Die Shiitakes vierteln, die Kräuterseitlinge der Länge nach in mehrere, ca. 1,5 cm große Stücke schneiden. Die Pilze mindestens vier Stunden in die Marinade einlegen. Mit Salz bestreuen und nochmals kräftig durchmischen. Kalt stellen. Nach Belieben die Zucchinistücke ebenfalls zur Marinade geben. Später Holzstäbchen mit den ganzen Cocktailtomaten und Zucchini bestücken und zwischendrin die Pilzstücke platzieren. Die Pilz-Gemüse-Spieße langsam und bei nicht zu starker Glut ca. 10–15 Minuten grillen. Die Spieße sind fertig, sobald die Pilze etwas geschrumpft sind.

Garnierung: Das Rezept stellen Magdalena Wurth und Moritz Wildenauer in ihrem aktuellen Buch „Pilzgeflüster“ (Löwenzahn Verlag, siehe unten) vor. Grillprofis legen die Holzspieße vorher in Wasser ein, dann verbrennt das Holz nicht so schnell und das Grillgut lässt sich leichter lösen

Pilzgeflüster
Magdalena Wurth, Moritz Wildenauer, Löwenzahn Verlag, 168 Seiten, 22,90 Euro

 

 

("Die Presse", Print-Ausgabe, 19.07.2020)