Schnellauswahl
Hintergrundgespräch

Sobotka verlangt von Muslimen Bekenntnis zur Verfassung

Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP)
Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP)APA/ROLAND SCHLAGER
  • Drucken
  • Kommentieren

Der Nationalratspräsident will den „laizistischen Islam“ in Österreich stärken. Erdoğan-kritische Muslime sollten öfter ihre Stimme erheben.

Wien. Den Kampf gegen den Antisemitismus hat Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP) schon länger zu einem seiner Steckenpferde erhoben. Nun will er verstärkt auch dem politischen Islam entgegentreten: Sobotka verlangt von allen Muslimen in Österreich ein Bekenntnis „zu unserer Verfassung, zum Rechtsstaat, zu unseren Werten“.