Schnellauswahl
Gastkommentar

Wie das Coronavirus unsere Welt verändert

(c) Peter Kufner
  • Drucken
  • Kommentieren

Unser Glaube an das „Immer weiter so“ ist schwer erschüttert worden. Wenn wir uns nicht wandeln, wird uns die Welt wandeln. Es ginge auch etwas kleiner, bewusster, sorgfältiger und etwas qualitativer statt quantitativer.

Wir sind, ohne es vorher gesehen zu haben, über etwas gestolpert und gestürzt. Nach dem Aufrappeln werden wir nicht mehr als Hans Guck-in-die-Luft durchs Leben gehen – können. Unser aller Aufmerksamkeit ist seit Corona viel stärker auf unsere soziale, gesundheitliche und ökonomische Verwundbarkeit gelenkt worden. Und auf unser aller Verhalten.