Schnellauswahl
Start-up-Steckbrief

Start-up-Steckbrief: Iss deinen Kaffeebecher auf

  • Drucken

Regelmäßig stellt „Die Presse“ an dieser Stelle ein vielversprechende Start-ups und Innovationen vor. Diesmal: essbare Coffee-to-go-Becher.

Das Problem

Wir wollen Abfall vermeiden. Insbesondere Abfall aus Plastik. Konkret geht es um die „EU Plastics Strategy“ der Europäischen Union, die u.a. ein Verbot bestimmter Kunststoff-Einweg-Artikel vorsieht. Darunter fallen auch Kaffeebecher. 162 Liter Kaffee trinkt jeder Österreicher pro Jahr (zum Vergleich: Bier sind es 104 Liter), fünf Prozent davon in Einwegbechern. Die sind aus polyethylenbeschichteten Cellulosen hergestellt. Eben diese Beschichtung ist sehr schwer zu recyceln.

Die Idee

Die Welser FH-Studentin Lea Gritsch (23) entwickelte für ihre Masterarbeit einen Coffee-to-go-Becher aus Getreidenebenprodukten. Der ist essbar, schmeckt gut, kann aber auch kompostiert werden.

Die größten Hürden

Lea Gritsch hatte viele Anforderungen zu erfüllen. Ihr Kaffeebecher musste

  • dicht halten
  • stabil bleiben
  • essbar sein
  • schmackhaft sein
  • nachhaltige Rohstoffe beinhalten (Geheimtipp: Kleie) und
  • mit vorhandenen Maschinen und Backprozessen kompatibel sein.

Die Umsetzung

In der FHW Franz Haas Waffelmaschinen GmbH fand Gritsch, inzwischen Absolventin der Lebensmitteltechnologie & Ernährung, einen kongenialen Partner. Die erste industrielle Anlage für ihre Becher soll noch heuer in Betrieb gehen.

Ein besonderes Erlebnis

„Wir probierten die ersten Becher im Familienkreis“, erzählt Gritsch. „Mein dreijähriger Neffe verlangte wieder und wieder einen Becher zum Kosten. Im Nebenzimmer fanden wir dann eine Menge Becher, denen nur ein kleiner Bissen fehlte.“ 

Das nächste Ziel?

Gritsch wohnt inzwischen in Wien und strebt ihren Doktor im Bereich Packaging Technology & Sustainablity an der FH Campus Wien an. Daneben arbeitet sie an neuen Größen, Formen (Suppenschüsseln!) und Geschmacksrichtungen für ihre Becher. „Aus Cookie-Teig, aromatisiert mit Kakao, Vanille oder Karamell. Schmeckt echt gut!“ 


Lea Gritsch

leagritsch@gmail.com

FHW Franz Haas Waffelmaschinen (Teil der Bühler Group)
Andreas Clemenz, andreas.clemenz@buehlergroup.com
0676/892 284 00
www.buehlergroup.com

 

Mehr erfahren

Entrepreneurship

Start-up-Steckbrief: Mentoring für Frauen auf Zeit

Entrepreneurship

Start-up-Steckbrief: Strom vom Balkon

Entrepreneurship

Start-up-Steckbrief: Ein Frühchen zum Üben