Schnellauswahl
Coronavirus-Pandemie

US-Pharmakonzern Pfizer und deutsche Biotech-Firma kündigen weltweite Studie zu Covid-Impfstoff an

(c) REUTERS (Dado Ruvic)
  • Drucken

Bei einem Erfolg der neuen Studie werde im Oktober ein Zulassungsverfahren beantragt. Dies bedeutet, dass bis Ende des Jahres 100 Millionen Impfdosen bereitgestellt werden könnten.

Die deutsche Biotech-Firma BioNTech und der US-Pharmakonzern Pfizer haben eine Untersuchung zur Sicherheit und Wirksamkeit eines Impfstoffkandidaten gegen das Coronavirus angekündigt. "Heute starten wir unsere globale Studie, die bis zu 30.000 Teilnehmer umfassen wird", erklärte BioNTech-Chef Ugur Sahin in der Nacht auf Dienstag.

Dabei soll der Kandidat BNT162b2 bei Probanden im Alter von 18 bis 85 Jahren in rund 120 Studienzentren eingesetzt werden. Bei einem Erfolg der neuen Studie sei geplant, im Oktober ein Zulassungsverfahren zu beantragen, hieß es weiter. Möglicherweise könnten dann bis Ende des Jahres bis zu 100 Millionen Impfdosen bereitgestellt werden.

(APA/Reuters)