Schnellauswahl
Aluminiumhersteller

Kurzarbeit bringt die Aluschmiede Amag durch die Coronakrise

MAYER Gerald
Amag-Chef Gerald Mayer könnte Kurzarbeit weiter in Anspruch nehmen.(c) FOLTIN Jindrich / WB (FOLTIN Jindrich / WB)
  • Drucken
  • Kommentieren

Für den oberösterreichische Luftfahrt- und Automobilzulieferer sind Personalkosten ein Schlüsselfaktor.

„Bei Luftfahrt mache ich mir nichts vor“, sagt Amag-Chef Gerald Mayer. „Da werden wir nächstes Jahr nicht mehr Auslastung haben als heuer.“ Der Aluminiumhersteller aus Ranshofen werde die Schwäche in der Branche „auch nächstes Jahr noch spüren und auch das übernächste, aber dann gemildert“, ernüchtert Mayer mit seinem Ausblick.