Schnellauswahl
Coronavirus

Großbritannien: Strenge Kontaktbeschränkungen nach Anstieg von Corona-Fällen in Nordengland

The coronavirus disease (COVID-19) outbreak, in Manchester
REUTERS
  • Drucken

Mitglieder verschiedener Haushalte dürfen sich nicht in Innenräumen treffen.

Wegen einer verstärkten Ausbreitung des Coronavirus im Norden Englands führt die britische Regierung in einigen Regionen wieder strengere Kontaktbeschränkungen ein. Betroffen seien der Großraum Manchester sowie Teile von West Yorkshire und East Lancashire, schrieb Gesundheitsminister Matt Hancock auf Twitter.

Seit Mitternacht dürfen sich dort Mitglieder verschiedener Haushalte nicht mehr in Innenräumen treffen. Ein "sofortiges Handeln" sei für die Sicherheit der Menschen notwendig, so der Minister.

Nachlässigkeit bei Einhaltung von Abstandsregeln

Hancock führte die verstärkte Ausbreitung des Virus auf Nachlässigkeit bei der Einhaltung der Abstandsregeln zurück. Die Regierung handle "schweren Herzens", schrieb der Minister weiter. "Aber wir können einen Anstieg von Covid-Fällen in ganz Europa sehen und sind entschlossen, alles Nötige zu tun, um die Menschen zu schützen."

Mit über 300.000 registrierten Infektionsfällen ist das frühere EU-Mitglied zahlenmäßig das am stärksten von der Pandemie betroffene Land Europas. Mehr als 46.000 Menschen sind offiziellen Angaben zufolge in Großbritannien nachweislich infolge einer Covid-19-Erkrankung gestorben.

 

(APA)