Schnellauswahl
Digitalisierung

Tech-Riesen unaufhaltsam

(c) APA/AFP/LIONEL BONAVENTURE
  • Drucken
  • Kommentieren

Amazon, Apple und Facebook überraschten selbst in der Krise positiv. Nur die Werbeeinnahmen lassen nach.

New York. Am Donnerstagabend kam es zum Showdown an der Wallstreet. Vier der fünf größten US-Konzerne präsentierten ihre Quartalszahlen: Amazon, Apple, Facebook und Alphabet. (Microsoft war schon in der Vorwoche an der Reihe.) Diese Aktien hatten sich in der Krise überdurchschnittlich gut geschlagen: Die Amazon-Aktie war seit Jahresbeginn um 65 Prozent gestiegen, Apple um 31, Google-Mutter Alphabet um 15 und Facebook um 14 Prozent. Zusammen mit Microsoft bringen sie es auf einen Börsenwert von 6,44 Billionen Dollar – 160 Mal so viel wie alle 20 Firmen im Wiener Leitindex ATX zusammen. Damit machen die fünf Tech-Riesen wertmäßig 13 Prozent aller börsenotierten Unternehmen weltweit aus.