Schnellauswahl

Aus positiv wird negativ: 16 Personen in Tirol doch nicht mit Coronavirus infiziert

Wegen atypischer Testwerte wurden die Proben erneut untersucht, 16 Personen können nun aufatmen. Die Zahl der Infizierten im Bundesland Tirol reduzierte sich von 68 auf 51

In Tirol hat sich die Zahl Corona-Infizierten am Freitag von 68 auf 51 reduziert. Vor allem dafür verantwortlich: 16 der im Laufe der Woche bekannt gewordenen positive Ergebnisse stellten sich nun als negativ heraus. Zuvor waren zwei weitere Testdurchläufe angeordnet worden, nachdem die Gesundheitsbehörde in Kufstein für mehrere Ergebnisse einer Probencharge atypische Testwerte festgestellt hatte.

14 der 16 ursprünglich positiven Testergebnisse betrafen den Bezirk Kufstein, zwei den Bezirk Kitzbühel. Die betroffenen Personen wurden laut Land umgehend kontaktiert und informiert. "Die Gesundheitsbehörde in Kufstein hat sehr schnell und umsichtig reagiert. Es hat sich wieder gezeigt, dass intensive Prüfungen jedes einzelnen Falls notwendig sind", betonte Elmar Rizzoli vom Corona-Einsatzstab.

Indes gab das Land bekannt, dass mit jener Person, die Mitte Juli eine Zirkusveranstaltung besuchte und im Nachhinein positiv auf das Coronavirus getestet wurde, nach derzeitigem Stand insgesamt neun Fälle in Verbindung stehen. Die Betroffenen zählen großteils zum direkten Kontaktumfeld. Die freiwilligen Tests der Mitarbeiter des Zirkus fielen alle negativ aus.

(APA)