Schnellauswahl
Verzerrung

Tücken der Tierforschung

Sie ist wieder frei. Aber die kurze Gefangenschaft und das Anbringen des Senders haben ihr Verhalten verändert.
Sie ist wieder frei. Aber die kurze Gefangenschaft und das Anbringen des Senders haben ihr Verhalten verändert.Reinhard Dirscherl / Lookphotos / picturedesk
  • Drucken
  • Kommentieren

In das Erkunden von Verhalten und Leistungsfähigkeit von Tieren gehen unvermerkt Befindlichkeiten der Tiere ein, die die Befunde verzerren können.

Bei Indigenen Papua-Neuguineas zählt es zu den Initiations- bzw. Mannbarkeitsriten, dass junge Männer den Geist der Ahnen dadurch übernehmen, dass sie Sperma erwachsener Männer in sich aufnehmen müssen, mit dem Mund oder im Anus. Bei diesem Sex haben schon nächste Nachbarn unterschiedliche Praktiken, sie halten die je eigenen für generell gültig und verachten die der anderen als ekelhaft.