Schnellauswahl
Coronavirus

Über 900.000 Tests in Österreich durchgeführt

(c) APA-FOTOSERVICE/PHILIPP GREINDL (APA-FOTOSERVICE/PHILIPP GREINDL)
  • Drucken

In Österreich hat die Zahl der Tests 905.000 erreicht, die Lage ist laut Gesundheitsminister Rudolf Anschober „weiterhin stabil“.

In Österreich sind bereits mehr als 900.000 Tests auf das Coronavirus durchgeführt worden. Das teilte Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) am Sonntag in einer Aussendung mit. Er bezeichnete die Lage als "weiterhin stabil".

"Der Reproduktionsfaktor sinkt leicht und liegt derzeit 1,04. Die Zahl der Tests hat in Österreich nun 905.000 erreicht", sagte Anschober. "Es liegt an uns allen: Hygienemaßnahmen, Mindestabstand und Mund-Nasen-Schutz konsequent verwendet, und wir werden weiterhin vergleichsweise gut durch die schwerste Pandemie seit 100 Jahren kommen", appellierte der Gesundheitsminister.

Aus Wien meldete die Landessanitätsdirektion mit Stand Sonntag, 8 Uhr, 5178 positive Testungen gegenüber 5125 am Samstag. 4355 Personen sind genesen. Todesfälle an oder mit dem Coronavirus gab es laut Landessanitätsdirektion 204. Laut Dashboard des Gesundheitsministeriums waren es unverändert 210.

International sieht die Lage weniger günstig als in Österreich aus. Bereits 17,8 Millionen Menschen wurden nach den Daten des Gesundheitsministeriums offiziell als infiziert gemeldet (davon 10,5 Millionen wieder genesen), 684.000 Menschen sind am Corona-Virus verstorben. Weiterhin enorme Zuwächse werden aus USA, Brasilien, Indien, aber auch Südafrika, Mexiko, Peru und Kolumbien gemeldet.

Auch in Europa zeige der Trend in etlichen Ländern wieder stärker nach oben, so das Ministerium: Etwa in Belgien mit mittlerweile bereits 69.000 offiziell als infiziert Gemeldeten oder aber auch in Rumänen mit 52.000 Betroffenen und einer Tagessteigerung von 1225.

(APA)