Schnellauswahl
MotoGP

Titelverteidigung rückt für Marquez immer weiter in Ferne

Marc Marquez
Marc MarquezGEPA pictures
  • Drucken

MotoGP-Weltmeister Marc Marquez dürfte nach der zweiten OP an seinem gebrochenen Arm auch die Rennen in Spielberg verpassen.

MotoGP-Weltmeister Marc Marquez wird nach der neuerlichen Operation an seinem gebrochenen rechten Arm wohl auch die beiden Rennen am 16. und 23. August in Spielberg verpassen. Das berichtet das Portal "Speedweek.com". Marquez werde voraussichtlich erst wieder am 13. September in Misano auf die Rennstrecke zurückkehren, hieß es. Dieses Wochenende in Brünn ersetzt ihn im Honda-Team Stefan Bradl.

Marquez war am Montag ein zweites Mal operiert worden, nachdem eine am 21. Juli eingesetzte Platte zur Stabilisierung des Bruchs beschädigt worden war. Die Beschädigung stammt laut Angaben seines Teamchef Alberto Puig von einem Haushaltsunfall, bei dem Marquez versucht habe, eine großes Fenster zu öffnen. Einen möglichen Zeitpunkt für die Rückkehr des Superstars nannte Puig nicht und meinte nur: "Die Zeit wird zeigen, wann er bereit ist."

Den Armbruch hatte sich Marquez am 19. Juli in Jerez durch einen Sturz zugezogen. Zwei Tage danach folgte die erste Operation, nur vier Tage später stieg der Spanier bereits wieder auf sein Motorrad, musste das Qualifying für das zweite Jerez-Rennen dann aber wegen zu großer Schmerzen abbrechen.

(APA)