Schnellauswahl
Champions League

Die Erfolgsnote des FC Bayern

Bayern Munich v Chelsea - UEFA Champions League - Round of Sixteen - Second Leg - Allianz Arena Chelsea goalkeeper Will
Bayern Munich v Chelsea - UEFA Champions League - Round of Sixteen - Second Leg - Allianz Arena Chelsea goalkeeper Will(c) imago images/PA Images (Sven Hoppe via www.imago-images.de)
  • Drucken

Chelsea war auch im Achtelfinal-Rückspiel nicht in der Lage, den FC Bayern zu fordern. Der deutsche Rekordmeister gewann mit 4:1 und trifft am Freitag im Finalturnier auf Barcelona.

München. 2012 hatte Chelsea dem FC Bayern so richtig das Fest verdorben. Das verlorene "Finale dahoam" riss einen tiefen Graben in den FCB und die ausschließlich mauernden Blues-Spieler wurden Champions-League-Sieger. 2020 ist aber alles anders. Da hatte der deutsche Rekordmeister nur Spaß mit den Londonern, denen, das darf nicht verschwiegen sein, acht Stammkräfte fehlten. Dennoch, die Münchner siegten klar mit 4:1 (Hinspiel 3:0) und treffen damit im Finalturnier von Lissabon auf den FC Barcelona (3:1 gegen SSC Napoli).

Kapitän Manuel Neuer blickte dem Duell mit Lionel Messi am Freitag mit Freude entgegen. "Wir sind sehr positiv, freuen uns auf das was kommt und sind in einer guten Verfassung." Das ist allein der Verdienst von Trainer Hansi Flick, der die Mannschaft in den vergangenen Monaten auf neue Aufgaben eingeschworen hat. Titel, Cupsieg und Torrekord (31 in acht CL-Spielen) sprechen eine deutliche Sprache.

Mittendrin ist David Alaba, der erneut als Abwehrchef eine solide Leistung geboten hat und vom zweiten Triple nach 2013 träumen kann. Beim Top-8-Turnier soll auch seine Zukunft geregelt werden, alles deutet auf einen Verbleib in München hin.

Bereits am Sonntag fliegen die Münchner nach Portugal an die Algarve, um sich intensiv auf die bevorstehenden K.o.-Spiele vorzubereiten. Es ist quasi ein Camp, wie bei der WM 2014 in Brasilien, und war Flicks großer Wunsch.

Das Finale der Königsklasse findet am 23. August statt. Die Viertelfinal-Paarungen lauten:

Atalanta Bergamo - Paris (Mittwoch)

Leipzig - Atletico Madrid (Donnerstag)

Bayern - Barcelona (Freitag)

Manchester City - Lyon (Samstag, jeweils 21 Uhr)