Schnellauswahl
Stadtbild

Zwei Tage im Hotel in Wien: Wenn der Concierge „Nicht allzu viele“ sagt

Stundelang in leeren Gängen. Ein Wiener Nobelhotel.wf
  • Drucken
  • Kommentieren

Meine zwei Tage im Hotel – in der Stadt, in der ich lebe: Nachrichten aus der Tourismuskrise.

Es geschieht ja nicht alle Tage, dass man sich in der Stadt, in der man lebt, in einem Hotel einmietet. Und falls es doch geschieht, ist kaum je Erfreuliches der Grund. Nicht so bei mir: Die Verlockungen der Aktion „Erlebe deine Hauptstadt“ verführten mich dazu, mich zwecks Förderung unserer von der Tourismuskrise gebeutelten Gastronomie, so das Motiv der Aktion, bei einem der hiesigen Beherberger für zwei Tage einzuquartieren. Nicht bei irgendeinem, sondern, wenn schon, denn schon, an einer der ersten Hoteladressen Wiens.