Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Satellitenbilder

Katastrophenhilfe aus dem All

Die Auswertung von Satellitenbildern erlaubt z. B. Rückschlüsse auf die Art von Unterkünften, die Bevölkerungsdichte oder die Versorgungslage in Flüchtlingslagern.
Die Auswertung von Satellitenbildern erlaubt z. B. Rückschlüsse auf die Art von Unterkünften, die Bevölkerungsdichte oder die Versorgungslage in Flüchtlingslagern.(c) Z_GIS / IOM / MSF
  • Drucken

Bei großer Not müssen Helfer den Überblick bewahren, das Ausmaß der Verheerung kennen, die Zahl hilfsbedürftiger Menschen richtig einschätzen. Ein neues Christian-Doppler-Labor hilft dabei mit Bildern aus dem Orbit.

Es dauerte nicht lang, bis nach der verheerenden Explosion im Hafen Beiruts die internationale Gemeinschaft Hilfe zusagte und aktiv wurde. Noch am selben Tag lieferten Teams von Ärzte ohne Grenzen medizinisches Material an den libanesischen Katastrophenschutz, kurz darauf waren erste Rettungsmannschaften, Bergungsgeräte und andere Hilfsgüter auf dem Weg in die zerstörte Stadt. Als Frankreichs Präsident Emmanuel Macron drei Tage später die Unglücksstelle besuchte, liefen die humanitären Einsätze bereits auf Hochtouren.