Schnellauswahl
Immobilienpreise

Eigentumswohnungen: Teures Tirol, günstiges Burgenland

Wer eine Wohnung in Kitzbühel kaufen möchte, muss rund 6400 Euro pro Quadratmeter zahlen.

Wie viel man in Österreich für das Kaufen einer neuen Wohnung oder eines neuen Hauses zahlen muss, hängt von der Region ab. Eine aktuelle Analyse der Kaufpreise in den politischen Bezirken Österreichs von immowelt.at ergibt: In Tirol sind die Quadratmeterpreise mit 6460 Euro in Kitzbühel und 5800 Euro in Innsbruck am höchsten.

Neben Tirol liegen die teuersten Bezirke vor allem in Salzburg und Vorarlberg. Salzburg Stadt übersteigt die 5000-Euro-Grenze, während Dornbirn, Hallein (je 4630 Euro) und Bregenz (4420 Euro) noch darunter liegen.

Burgenland und Niederösterreich am günstigsten

Im Osten Österreichs lässt es sich mit Ausnahme von Wien am günstigsten Immobilien ersteigern. Der mittlere Preis über alle 23 Stadtbezirke hinweg beträgt aktuell 4390 Euro.

Am günstigsten kaufen Österreicher Immobilieneigentum in Jennersdorf im Burgenland (1070 Euro) und im niederösterreichischen Horn (1180 Euro).