Schnellauswahl
Wien-Wahl

Eine russische Baustelle im grünen Wahlkampf-Vido

So sieht die Donau in Wien nicht aus: Die grüne Werbung für den Wiener Wahlkampf zeigt (dem Vernehmen) eine Baustelle in Russland.Die Grünen
  • Drucken
  • Kommentieren

Birgit Hebein, grüne Spitzenkandidatin für die Wien-Wahl, bewirbt in einem Image-Film auch den Wiener Wohnbau. Das Bild zeigt allerdings nicht Wien, sondern eine Baustelle in Russland.


Ein Image-Video der grünen Spitzenkandidatin für die Wien-Wahl, Birgit Hebein, ist dieser imagemäßig zum Verhängnis geworden. Eine Sequenz des Films, der Hebeins Bild in der Öffentlichkeit aufpolieren soll, zeigt eine Baustelle samt halbfertigem Wohnhaus und Hebeins Slogan: „Klimaschutz und leistbares Wohnen – Birgit bringt's zam!“

Blöderweise ähnelt der Fluss im Hintergrund nicht im geringsten der Donau in Wien. Und auch sonst gibt es auf dem Bild einige Merkwürdigkeiten, die nicht zu Wien passen.

Zerknirscht mussten die wahlkämpfenden Wiener Grünen zugeben, dass sie einfach irgendein Foto einer internationalen Bildagentur genommen hatten. Und so wurde das grüne Klimaschutz- und Wohnbauprogramm mit einer russischen Baustelle beworben – das soll das Bild dem Vernehmen nach zeigen. Die Grünen sind peinlich berührt, Vladimir Putin dürfte das aber gefallen. (red.)