Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Wien

Verlängerung der Pop-up-Radwege?

Archivbild.
Archivbild.(c) APA/GEORG HOCHMUTH
  • Drucken

Hebein lässt Verlängerung bis 1. November prüfen.

Wien. Die Wiener Vizebürgermeisterin, Birgit Hebein (Grüne), will die temporären Radwege in der Praterstraße, der Lassallestraße und der Wagramer Straße bis 1. November aufrechterhalten. Diese seien besonders gut angenommen worden, weswegen sie länger zur Verfügung gestellt werden sollen. Eine Prüfung wird am Montag eingeleitet. Noch vor dem Ende der Sommerferien soll sie abgeschlossen sein.

Im Frühjahr wurden die ersten „Pop-up-Radwege“ umgesetzt. Die Technische Universität Wien hat diese begleitend evaluiert. Im Juli radelten rund 1,25 Millionen Personen an den 13 Zählstellen vorbei. Das entspricht einer Steigerung von 17,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. (APA)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 24.08.2020)