Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Kommission

Donnerstag, der D-Day für die Corona-Ampel

Anders als normale Ampeln wird die Coronaampel vierfärbig sein.
Anders als normale Ampeln wird die Coronaampel vierfärbig sein.(c) Clemens Fabry, Presse
  • Drucken

19 Vertreter und Mediziner treffen einander nun wöchentlich, um die epidemische Lage in den Regionen einzuschätzen. Am Donnerstag findet die „Generalprobe“ statt.

Rot, orange, gelb und grün: Mit Hilfe dieser Farben soll bald dargestellt werden, wie hoch das Risiko durch das Coronavirus in den verschiedenen Regionen des Landes ist. Und zwar öffentlich einsehbar auf einer Webseite – die bisher aber noch nicht veröffentlicht wurde.

Eine Corona-Kommission soll als beratendes Gremium Empfehlungen an die Politik abgeben, welche „Ampelfarbe“ für eine bestimmte Region gelten könne. Die erste Ampelschaltung und damit die erste Empfehlung soll es am 4. September geben, also kurz vor Schulbeginn im Osten Österreichs.