Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Jahresvereinbarungen

Das große Zittern um den Bonus

(c) MGO (Marin Goleminov)
  • Drucken

Nur wenige Firmen werden im Coronajahr ihre Zielvorgaben erreichen. Das hat Folgen für Provisionen, Prämien und Boni der Mitarbeiter.

Es ist schon lange her, da verschlief ein Fotokonzern die Digitalisierung. An jeder Ecke probierten Hobbyfotografen ihre nagelneuen Digitalkameras aus, doch das Konzernmanagement hielt eisern an Jahreszielen mit zweistelligen Zuwachsraten für Analogfilme fest. Diese brauchte zwar keiner mehr, aber Ziele sind zu erreichen, da mag kommen, was will.

Wie ist das heuer im Coronajahr? Reagieren Unternehmenskapitäne inzwischen auf veränderte Umstände? Passen sie ihre Zielvorgaben an?
Diese Vorgaben sind üblicherweise auch an Provisionen, Prämien oder Boni geknüpft: keine Zielerreichung, kein Geld. Doch was kann ein Mitarbeiter für eine Pandemie, für einen Shutdown, der ihn am Erreichen seiner Jahresvereinbarung hindert? Hier geht es nicht um Boni für Leistungen, die in den Vorjahren erfolgten, Stichwort Austrian Airlines. Hier geht es um das heurige Jahr 2020.