Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Podcast "Die Presse - In Alpbach"

Alpbach-Podcast, Folge 4: Ivan Krastev im Regen, Sebastian Kurz am Schirm

Ivan Krastev schätzt Alpbach und die Atmosphäre des Forums.
Ivan Krastev schätzt Alpbach und die Atmosphäre des Forums.A. Wallner
  • Drucken

Der Politologe und Autor Ivan Krastev im ausführlichen Interview über Deutschlands Rolle in der EU und Trumps außenpolitische Pläne, die mit Österreich zu tun haben. Der Kanzler hatte seinen Kurz-Auftritt beim Forum und Alpbachs Gasthäuser werden voller.

In dieser Folge trifft Anna Wallner den bulgarischen Politologen Ivan Krastev und spricht mit ihm über Wladimir Putin und sein Umgang mit Covid-19, Donald Trumps außenpolitische Strategie und welche Rolle Österreich darin spielt und die Anti-Corona-Demos in Berlin.

Vormittag Alpbach-Stream, Abends im ORF-„Sommergespräch". Kanzler Sebastian Kurz hatte seinen einzigen Auftritt via Liveschaltung aus dem Bundeskanzleramt. Das ORF-Frühstücksfernsehen ist in Alpbach und der Regen begleitet die Teilnehmer durch die Woche.

>>> Folge eins zum Nachhören: Dorf ohne Denker?

>>> Folge zwei zum Nachhören: Die Frauen in Alpbach

>>> Folge drei zum Nachhören: Von Hühnern, Atemübungen und Politik

>>> Folge fünf zum Nachhören: Treichls Team und ein sonniger Abschied

Die Presse – In Alpbach. Ein Reportage-Podcast in fünf Teilen. Ab 26. August 2020 alle zwei Tage (Letzter Termin: 3.9.).

Der „Presse“-Podcast aus Alpbach wird präsentiert von Accenture Österreich, dem weltweit führenden Beratungsunternehmen für Digitalisierung.

Abrufbar auf DiePresse.com/Podcast und überall, wo es Podcasts gibt.

Alle bisherigen Podcast-Folgen und die Podcast-Reihe „Corona Diaries“ finden Sie unter https://www.diepresse.com/Podcast

Schreiben Sie uns!

Wir freuen uns auf Feedback und Kritik unter podcast@diepresse.com

Der Podcast „Die Presse - In Alpbach“ wurde entwickelt von Anna-Maria Wallner (Idee, Konzept, Projektmanagement, Aufnahme) und Georg Gfrerer mit www.audio-funnel.com (Schnitt, Musik und Produktion).

Zu hören ist der Podcast direkt hier auf DiePresse.com, Apple und Google, Spotify und via Podigee und Podimo. 

(red.)