Schnellauswahl
Parfumkolumne

Riechstoff: Cologne mit Nostalgieeffekt

Gewürzstrauß. „Colonia Futura“ von Acqua di Parma (50 ml um 76 Euro), „Blenheim Bouquet“ von Penhaligon’s (50 ml um 91 Euro).
Gewürzstrauß. „Colonia Futura“ von Acqua di Parma (50 ml um 76 Euro), „Blenheim Bouquet“ von Penhaligon’s (50 ml um 91 Euro).beigestellt
  • Drucken
  • Kommentieren

Wer - wie neuerdings Acqua di Parma - für ein Eau de Cologne auf rein natürliche Inhaltsstoffe setzt, blendet eineinhalb Jahrhunderte Geschichte der Haute Parfumerie aus.

Es ist also wieder so weit: Der Sommer geht in die sprichwörtliche Zielgerade: Schnief! Dabei würde man sich gerade heuer wünschen, Stichwort Aerosole-in-Innenräumen, er möge sich unendlich lang hinziehen. #EndlessSummer wäre, glaube ich, der passende Hashtag. Wenn es ein Parfumgenre gibt, das so sehr „Sommer!“ und „Sonne!“ ruft wie kein anderes, dann sind das – nein, nicht Kokos-Tiaré-Kompositionen! – exzellente Eaux de Cologne.

Eines, das sich als besonders zukunftsweisend darstellt, hat Acqua di Parma neu im Angebot. Verantwortlich ist wohl Dior-Hausnase François Demachy: Beide Marken gehören zur LVMH-Luxusgruppe, und Demachy hat auch die letzten Acqua-di-Parma-Düfte geschaffen. „Colonia Futura“ soll nun also den Weg in die Zukunft – aber auch in die Vergangenheit – weisen: 99 Prozent natürliche Inhaltsstoffe, das steht für eine Arbeitsweise, die mit der Erfindung synthetischer Inhaltsstoffe im frühen 20. Jahrhundert schon obsolet geworden ist.

Tatsächlich mutet der Duft etwas altmodisch an, im besten Sinne freilich. Und auch wenn kein Eichenmoos enthalten ist (Allergene!), lassen doch Salbeiblatt und Lavendel als Teil eines Fougère-Akkords an verblichene (Herren-)Düfte denken.

Geruchlich eng verwandt ist etwa das seit 1902 existierende „Blenheim Bouquet“ von Penhaligon’s. „Limoncello on the rocks“, schreibt ein User der Plattform Fragrantica über dieses für den Duke of Marlborough geschaffene Parfum, das völlig geradlinig und ohne Herznote in der Komposition angelegt worden ist. Very straight, sehr traditionsbewusst – und schon im frühen 20. Jahrhundert nicht minder zukunftsweisend als ein im Jahr 2020 auf Natur setzendes Cologne.