Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Leserstimme

Wozu produzieren? Wir können ja importieren

Spielt die Bundesregierung mittlerweile auch "Das Lied von der Deindustrialisierung Österreichs und Europas“, fragt Leser Anton Bucek.

Gastkommentare und Beiträge von externen Autoren müssen nicht der Meinung der Redaktion entsprechen.

Wozu benötigen wir überhaupt eine Zuckerfabrik in Österreich? Wir können ja auch Zucker importieren. Z. B. direkt von der Südzucker. Wozu benötigen wir auch eine Produktion von Semperit-OP-Handschuhen? Können wir doch billiger importieren. Wozu haben wir Palmers und Rhomberg animiert, Schutzmasken zu produzieren, wenn wir diese jetzt wieder aus China billiger beziehen können und auch kaufen?

Ist uns jemals die Austria Tabak abgegangen? Die Fabriken in Österreich wurden geschlossen, und jetzt wird nicht mehr geraucht. Oder? Fehlen uns Fracht-Eisenbahnwaggons österreichischer Erzeugung? Nein. Fehlen uns die Automobilfabriken ÖAF, Steyr, Gräf & Stift, Saurer? Nein. Wir können doch Lastautos importieren. Fehlt uns die Autoreifenproduktion von Semperit in Traiskirchen? Nein. Barum in Tschechien produziert auf alten Semperit-Maschinen erstklassige Qualität und liefert gern nach Österreich.

Wer benötigt eine österreichische Luftfahrtgesellschaft, außer den Mitarbeitern, wenn doch mit österreichischem Steuergeld die Lufthansa sowieso fliegt? Seit Jahren kommen wir ohne namhafte Textil- und Schuhindustrie aus, auch gehen uns die Elektrogerätefabriken von Philips, Eumig, Ingelen, Wirag, Minerva etc. nicht ab. Wer braucht Puch-Fahrräder und -Mopeds? - Piaggio liefert.

Übrigens: Haben in den vergangenen Wochen nicht ein paar Mitglieder der Bundesregierung noch von Resilienz im Sinne von Selbstversorgungsfähigkeit gesprochen? Spielen die mittlerweile auch "Das Lied von der Deindustrialisierung Österreichs und Europas" und pfeifen auf Volkswirtschaftslehre wie ihre Vorgänger? Ist es wirklich so schwer, das Narrativ des Zusperrens zu Ende zu denken?

Und schlussendlich: Zucker ist ungesund wie Rauchen und Trinken. Das werden die Österreicher-Sternderl-Innen wohl verstehen. Und Urlaub sollen die doch in Österreich machen, das erweitert den Horizont.

KR Anton Bucek, 5020 Salzburg