Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Manöver auf Zypern

Türkei: Ankara legt sich mit der EU an

Heer, Luftwaffe und Marine der Türkei zogen am Sonntag starke Verbände für ein Manöver auf der geteilten Insel Zypern zusammen.
Heer, Luftwaffe und Marine der Türkei zogen am Sonntag starke Verbände für ein Manöver auf der geteilten Insel Zypern zusammen.APA/AFP/AMIR MAKAR
  • Drucken
  • Kommentieren

Zum Start der Manöver auf Zypern droht die Regierung erneut mit dem Aus für den Flüchtlingspakt. Sie wirft Macron vor, eine Allianz gegen das Land zu schmieden.

Istanbul. Vor der Entscheidung der EU über Sanktionen gegen die Türkei im Mittelmeer-Streit legt sich Ankara mit ganz Europa an. Heer, Luftwaffe und Marine der Türkei zogen am Sonntag starke Verbände für ein Manöver auf der geteilten Insel Zypern zusammen, in deren Nähe große Erdgasvorkommen vermutet werden.

Präsident Recep Tayyip Erdoğan warnte den Nachbarn Griechenland vor „schmerzhaften Erfahrungen“ auf dem Schlachtfeld, falls der Konflikt eskalieren sollte. Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu attackierte unterdessen Emmanuel Macron und Sebastian Kurz. Ankara glaubt, sich die harte Linie leisten zu können: Wenn die EU Sanktionen erlassen sollte, will die Türkei das Flüchtlingsabkommen mit Brüssel aufkündigen.