Schnellauswahl
Plastik

Grünes Statement irritiert Handel

Getty Images
  • Drucken
  • Kommentieren

Umweltministerin Leonore Gewessler kündigt ein Pfand auf Einweg- und Quoten für Mehrwegflaschen an. Der Handel wehrt sich. Das Gesetz dürfte trotzdem rasch kommen.

 

Eine Ministerin gegen die geballte Kraft der Wirtschaft: Umweltministerin Leonore Gewessler (Grüne) will den Plastikmüll eindämmen. Wie sie sich das vorstellt, erklärte sie am Montag: Der Handel soll einen verpflichtenden Anteil an Mehrwegflaschen verkaufen, 40 Prozent ab 2025. Auf Einwegflaschen soll es ein Pfand geben, im Gespräch sind 25 bis 30 Cent je Flasche. Und Importeure und Produzenten sollen eine Abgabe von 80 Cent pro Kilo in Verkehr gebrachter Plastikverpackungen bezahlen. Das Pfand und die Quote will die Ministerin rasch umsetzen: In den nächsten Wochen soll eine Novelle zum Abfallwirtschaftsgesetz in Begutachtung gehen.