Schnellauswahl
Leitartikel

Kranke Kassen bräuchten jetzt die versprochene Patientenmilliarde

APA
  • Drucken
  • Kommentieren

In der Coronakrise steht auch die türkis-blaue Reform der Sozialversicherungsanstalten wieder auf dem Prüfstand.

Die Zusammenlegung der Sozialversicherungsanstalten ist eines der wenigen Reformprojekte, die von Türkis-Blau übrig geblieben sind. Wenn sich jetzt die Krankenkassen mit Rückendeckung durch die Bundesländer beim Bund um finanzielle Unterstützung anstellen, steht auch dieses nochmals auf dem Prüfstand.

Wobei die aktuelle Finanznot natürlich schon durch die Coronakrise ausgelöst wurde. Wenn Arbeitslosigkeit und Kurzarbeit stark ansteigen und den Unternehmern gleichzeitig Beiträge gestundet werden, reißt das automatisch ein tiefes Loch in die Kassen der Kassen. Die Österreichische Gesundheitskasse als Versicherungsanstalt der Arbeitnehmer ist davon naturgemäß am stärksten betroffen, die Kasse der Beamten und Eisenbahner am wenigsten.