Schnellauswahl

Signa sichert sich 500 Mio. Euro frisches Kapital

Das Geld Geld kommt hauptsächlich von Anlagevehikeln des Immo-Investors Rene Benko. Spätestens Ende September soll die Aufstockung erfolgen.

Der Immobilienkonzern Signa Holding rund um den Tiroler Investor Rene Benko erhält eine halbe Milliarde Euro frisches Kapital. Das Geld komme hauptsächlich von Anlagevehikeln, die von Benko selbst kontrolliert würden, berichtete die Finanznachrichtenagentur "Bloomberg" am Dienstag und verwies dabei auf das Sitzungsprotokoll einer Generalversammlung vom 26. August.

Demnach sagten Benkos Trust und seine Vehikel Entra Drei, ARP Seventeen, Familie Benko 2017 Zwei eine Kapitalspritze im Volumen
von 485 Mio. Euro zu, 15 Mio. Euro kommen vom Schweizer Investor
Ernst Tanner.

Die Kapitalerhöhung gehe mit einer Neuordnung der Beteiligungsverhältnisse einher. Die Anteile der externen Aktionäre
Tanner und Fressnapf Luxembourg würden leicht verwässert. Nach
Vollzug der Transaktionen gehören den Angaben zufolge 92,5 Prozent
der Unternehmensanteile den von Benko kontrollierten
Beteiligungsgesellschaften.

Die Kapitalerhöhung wurde am 26. August beschlossen und soll bis
spätestens 30. September durchgezogen werden. Zum Immobilienimperium der Signa-Gruppe gehört unter anderem die deutsche Kaufhauskette Galeria Karstadt Kaufhof. (APA)